Mit der „Wanderaktion Almgaudi“ Lust aufs Wandern machen

„Miteinander Wandern ist ein tolles Erlebnis für Familien. Damit leisten sie auch einen großen Beitrag zu einem gesunden Leben. Das beginnt bei ausreichender Bewegung, gesunder Ernährung bis hin zum seelischen Gleichgewicht“, ist Familienbund-Obfrau Veronika Marte überzeugt.“

„Miteinander zu wandern ist mehr als sich bloß in der Natur zu bewegen“, erklärt Marte und führt aus: „Wandern ist ein ganz intensives miteinander Erleben. Die Natur wird erfahren. Die Freude am erreichten Ziel wird gemeinsam genossen. Und es ist eine schöne Erinnerung im gemeinsamen Familienalbum.“

Ab sofort gibt es beim Familienbund die Aktion „Almgaudi“. Einfach Stempel bei Wanderstationen sammeln und einschicken. Jeder Stempel zählt - ab einem Stempel ist man beim Familienbund –Gewinnspiel dabei. Zwei Familienurlaube werden neben weiteren tollen Sachpreisen verlost.

Der Grundstein für die Motivation sich zu bewegen wird in der Kindheit gelegt. „Ist ‚Bewegung’ in Familien selbstverständlich, dann übernehmen die Kinder diese ‚Selbstverständlichkeit’ zumeist bis ins hohe Alter und geben sie auch wieder an ihre Kinder weiter“, so Marte, die selbst gerne mit der Familie wandert.

Beim Familienbund-Wanderpass werden verlost:

Jeder Pass mit einem Stempel erhält das Familienbund - Kartenspiel „Gänsemarsch“*. Ab zwei unterschiedlichen Stempeln nehmen Sie zusätzlich an der Verlosung der tollen Sachpreise in der jeweiligen Kategorie teil.

* solange der Vorrat reicht

· 1 Stempel - Bewegungskartenspiel Gänsemarsch

· 2 Stempel - 20 Kapperln

· 3 Stempel - 20 Trinkflaschen signiert von Marathon-Rekordhalter Günther Weidlinger

· 4 Stempel - 10 Rucksäcke

· 5 Stempel - 3 Familieneintritte ins Welios Science Center + 30 Euro für den Science Shop

· 6 Stempel - Familieneintritt in die Therme Erding inkl. Family Lounge

· 7 Stempel - 2 Familienurlaube (je 2 Übernachtungen) in einem Partnerbetrieb der Kinderhotels

Der Wanderpass kann auf www.familienbund.at heruntergeladen werden bzw. beim Vorarlberger Familienbund unter info@vlbg-familienbund.at angefordert werden.

Bilder:
Goodluz/Shutterstock.com
Natalia Deriabina/Shutterstock.com
FooTToo/Shutterstock.com

Spendenübergabe der „7 NARREN“

Bereits zum neunten Mal veranstalteten die „7 Narren“ (Evi, Erich, Cello, Moni, Thomas, Sigrid und Bo) ihren traditionellen Rosenmontag-Ball, der aus dem Faschingskalender von Schwarzach nicht mehr wegzudenken ist.

Das Bedürfnis der Veranstalter, den Reinerlös von dieser Veranstaltung einem karitativen Zweck zuzuführen, motovierte auch dieses Jahr das Organisationsteam, ihren vollen Einsatz in den Dienst der guten Sache zu stellen.

Dank der zahlreichen Besucher und den großzügigen Spendern und Sponsoren konnte der unglaubliche Betrag von € 5.046,13 an die Gründerin der Notfallhilfe des Vorarlberger Familienbundes Inge Sulzer übergeben werden. Sie hilft damit im Namen der „7 Narren“ zwei in Not geratenen Familien aus Schwarzach.

Ein herzliches Vergelt’s Gott an das Organisationsteam für das beispielhafte Engagement das Menschen zugutekommt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Spenden

Bregenzer Bauernmarktfahrer helfen im eigenen Land
 
Aus Anlass des Erntedankfestes in Bregenz am 22.09.2017 spendeten die Bregenzer Bauernmarktfahrer Produkte für einen Gabenkorb. Dieser wurde an Inge Sulzer, Landesleiterin der Notfallhilfe des Vorarlberger Familienbundes - übergeben. Eine alleinerziehende Mutter und ihre zwei Kinder im Schulalter, die einige Schicksalsschläge verkraften mussten,  freuen sich nun über die schmackhaften und gesunden Produkte. Die Geschäftsführerin des Vereins vom Ländle Bur und Mitveranstalterin des Erntedankfestes,  Elisabeth Zeiner-Salzmann, meint dazu: „Wir sind dankbar für die Ernte und freuen uns, dass wir unbürokratisch helfen können“.


Alle Jahre wieder

Wie auch im vergangenen Jahr verzichtete die Vorarlberger Volkspartei auf den Versand von Weihnachtskarten und –geschenken.

Landesgeschäftsführer Diemar Wetz übergab die dafür vorgesehene Summe an die Landesleiterin der Familienbund Notfallhilfe aLabg. Inge Sulzer, damit sie Vorarlberger Familien, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, helfen kann.

Ein herzliches Dankeschön im Namen der Familien für das „Christkindl“.

Spendenabsetzbarkeit

Inge Sulzer kann einen großen Erfolg verzeichnen. Das Bundesministerium für Finanzen erteilte dem Vorarlberger Familienbund mit Wirksamkeit vom 11.9.2017 den Spendenbegünstigungsbescheid.  

Ab sofort können alle an die Familienbund Notfallhilfe zugeleiteten Spenden steuerlich abgesetzt werden. Das ermöglicht dem Familienbund, allen Spendern die Absetzbarkeit der geleisteten Spenden zu garantieren. Inge Sulzer: „Ich freue mich wirklich sehr, dass wir den offiziellen Bescheid erhalten haben. Ich hoffe, dass wir jetzt noch mehr Spenden für bedürftige Vorarlberger Familien sammeln können und damit jenen helfen können, die unsere Hilfe am dringendsten benötigen.“

Veronika Marte, Landesobfrau des Familienbundes, erhofft sich durch den Bescheid ebenfalls neue Spender, da dadurch auch Firmen die Gelder absetzen können. „Die Familienbund Notfallhilfe hilft bei Lebenskatastrophen menschlich, unbürokratisch und rasch. Die Überbrückungshilfe geht direkt an Menschen, deren Einkommenssituation durch einen plötzlichen Todesfall oder eine schlimme Krankheit so verändert wird, dass sie von einem Tag auf den anderen nicht mehr weiterwissen. Aus diesem Grund bitten wir um Ihre Spende, die wir zu 100% an den Notfall weitergeben, da es bei uns keine weiteren Verwaltungskosten gibt.“